Schnellfinder

Das Jobcenter Köln stellt sich vor

Das Jobcenter Köln ist ein modernes und junges Unternehmen mit großer sozialer Verantwortung, das seit dem 1. Januar 2005 im Auftrag der Stadt Köln und der Bundesagentur für Arbeit die Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Zweiten Sozialgesetzbuch (SGB II) wahrnimmt.

Rund 15% der Kölner Bürgerinnen und Bürger können ihren Lebensunterhalt nicht allein sicherstellen und erhalten bedarfsorientiert individuelle Förderung zur Integration in den Arbeitsprozess. Das Jobcenter Köln bekennt sich zu seiner in § 1 Sozialgesetzbuch II verankerten Grundaufgabe, den Leistungsberechtigten ein Leben zu ermöglichen das der Würde des Menschen entspricht.

Die Liegenschaften des Jobcenter Köln sind über die Kölner Stadtgebiete verteilt und verkehrsgünstig angesiedelt.

Um unsere Dienstleistungen auszubauen, investieren wir fortlaufend in die Fortbildung unserer Mitarbeitenden sowie in Personalentwicklungsmaßnahmen. Unsere Unternehmenskultur zeichnet sich aus durch Vielfalt, Chancengleichheit, gegenseitige Wertschätzung sowie ein gutes Arbeitsklima. Eine flache Hierarchie forciert unsere offene Kommunikationsstruktur.

Wie bewerbe ich mich?

Vakante Positionen werden über unsere Karriere-Seite und/oder das Karriereportal der Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht.

Damit wir Ihre Bewerbung schnell bearbeiten können, berücksichtigen Sie bitte die folgenden Orientierungspunkte. Ihr Anschreiben hilft uns weiter, wenn es folgende Fragen beantwortet:

  • Auf welche Stelle bewerben Sie sich? 
  • Beziehen Sie sich auf eine konkrete Stellenausschreibung? 
  • Warum sind Sie für uns besonders geeignet (Qualifizierungen, (Berufs-)Erfahrung, Kompetenzen)? 
  • Warum haben Sie ein besonderes Interesse an einer Beschäftigung bei uns (Motivation, Interessen)?

Neben diesen inhaltlichen Aspekten sollten Sie auch formelle Aspekte wie die Nennung Ihres Namens und Ihrer Anschrift sowie Sauberkeit und Rechtschreibung beim Anschreiben wie auch bei der gesamten Bewerbung beachten. Ein Lebenslauf, das Abschlusszeugnis, Arbeitszeugnisse, Praktikumsnachweise und gegebenenfalls Referenzen und Weiterbildungsnachweise sind erforderlich. Auch das Abiturzeugnis und ein Bild wären wünschenswert.

Das Auswahlverfahren erfolgt über ein Bewerbungsgespräch. Hierzu erhalten Sie eine schriftliche Einladung. Wenn Sie dieser Einladung zustimmen (schriftlich, telefonisch) und  das Gespräch erfolgreich bestehen, heißen wir Sie herzlich willkommen im Jobcenter Köln.

Der erste Tag

An Ihrem ersten Tag lernen Sie Ihre neuen Kollegen*innen kennen. Sie werden zu Ihrem Arbeitsplatz geführt und über ein Begrüßungsgespräch mit Ihrem/Ihrer Vorgesetzten begrüßt. Sie erhalten einen Einarbeitungsplan und lernen Ihren Paten*in kennen, der/die Ihnen in der Einarbeitungszeit als Ansprechpartner*in zur Verfügung steht.

Die Einarbeitungszeit

In den ersten 100 Tagen erhalten alle Neuankömmlinge eine umfangreiche Einarbeitung, die auf die Position zugeschnitten ist. Sie nehmen an Einführungsschulungen, Hospitationen und Einarbeitungen vor Ort teil und bearbeiten Selbstlerneinheiten (e-Learning). So erreichen Sie das für Ihre Position notwendige Fachwissen, lernen von erfahrenen Kollegen*innen aus dem Alltagsgeschäft und werden über zunehmende Praxisabschnitte Ihrem künftigen Zuständigkeitsbereich herangeführt. Zur besseren Orientierung dient Ihnen der bereits erwähnte Einarbeitungsplan, der Ihnen als Wegweiser dient.

Das Jobcenter Köln verfügt als einziges Jobcenter NRW‘s über ein hauseigenes Kompetenzzentrum zur Mitarbeiterqualifizierung - genannt KomMit!. Das Kompetenzzentrum bietet modulare Qualifizierungen zur professionellen Beratung in den Fachbereichen Integration und Leistung an. Ebenso werden klassische Kommunikations-, Beratungs- und Konfliktlösungstechniken vermittelt, die den individuellen Handlungsspielraum erweitern und ein tieferes Grundverständnis für die Vielfalt der Menschen schaffen.